Die Ausbildung in unserer Wehr unterteilt sich in Lehrgänge, die an der staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg absolviert werden, in Lehrgänge bei der Berufsfeuerwehr Würzburg, Lehrgänge die zusammen mit anderen Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Würzburg organisiert werden, Standortausbildung, Jugendausbildung und nicht angekündigte Übungen der Mannschaft.


Atemschutz- und Maschinistenlehrgänge werden z.B. bei der BF Würzburg abgehalten. Truppmannausbildung wird mit anderen Feuerwehren durchgeführt. Standortausbildung erfolgt regelmäßig nach Übungsplan. Auch eine jährliche Übung am Rettungszug der DB-AG steht auf dem Dienstplan, da auch wir in der Einsatzplanung dieses Zuges vorgesehen sind.


Die nicht angekündigten Übungen sind nötig, da wir zeitweise wenige Einsätze haben und die Mannschaft immer wieder gefordert werden muss. So wurde, wie auf dem Bild rechts oben zu sehen, z.B. eine Übungspuppe unter einen Baum gelegt. Sie sollte einen verunglückten Waldarbeiter darstellen. Die Mannschaft stand nun vor der Aufgabe, nur mit der vorhandenen Ausrüstung das Opfer schonend und sicher zu befreien. Hierbei wurde z.B. der Hydraulikwagenheber des TSF/W sowie gestapeltes Brennholz eingesetzt. Damit der Wagenheber nicht einsinkt, wurde mit der Kettensäge eine Baumscheibe von einem Stamm abgeschnitten und untergelegt.


So ist die Mannschaft also immer wieder mit außergewöhnlichen Situationen konfrontiert und muss Fantasie beweisen.

Ausbildung